Workbook Medientraining

Sprechen kann jeder. Wer allerdings erfolgreich über die Medien kommunizieren möchte, braucht Knowhow.

Das bietet das Workbook Medientraining:

Praxiswissen

aus vielen Jahren Medientraining und dem Bundesverband der Medientrainer

Checklisten

mit vielen Anleitungen und Tipps, die im Ernstfall wirklich helfen

Video und Audio

sind als praktisches Anschauungsmatrial online verfügbar

Qualität

verbürgt durch CMT-Zertifikate* aller Autoren

Journalismus

ist der Hintergrund aller drei Autoren: Perspektivenwechsel inbegriffen

Grundidee

eines funktionierenden Medientrainings ist das Verständnis für die Situation des Gegenübers

Mehr über das Workbook Medientraining im Video

Jetzt bestellen

Das Workbook Medientraining ist im On- und Offline-Buchhandel erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

Das alles steckt im Workbook Medientraining

Kapitel 1: So besser nicht!

Wie Sie die zehn häufigsten Fehler vermeiden

Kapitel 16: Aufgeräumte Botschaften

Wie Ihr Publikum Ihnen leichter folgen kann.

Kapitel 29: Vorsicht Falle

Wie Sie Fragetechniken mit Fettnapfcharakter entlarven.


Die Autoren

Jetzt können Sie uns mal kennenlernen!

Kathrin Adamski

Kathrin Adamski ist Medieningenieurin und diplomierte Journalistin und arbeitet seit 2003 als MediaCoach, Medienberaterin und Moderatorin.
Sie war viele Jahre für die Agenturgruppe fischerAppelt als Führungskraft im Bereich Unternehmenskommunikation tätig und etablierte dort unter anderem den Bereich MediaCoaching.

Als Spezialistin für Corporate Communication greift sie auf einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Medien- und Medienvertretern zurück, aber auch auf das Wissen, was Medienkommunikation im Unternehmen sowohl intern als auch extern bedeutet.

Neben ihrer Tätigkeit als Medientrainerin und Moderatorin produziert sie für mittelständische Unternehmen und Großkonzerne Corporate Media Formate und ist an der Hochschule Neu-Ulm im Studiengang Unternehmenskommunikation als Lehrbeauftragte tätig.

Katrin Prüfig

Dr. Katrin Prüfig arbeitet seit 2002 als Kommunikations- und Medientrainerin – und das in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch. In ihre Trainings fließt die Erfahrung aus fast drei Jahrzehnten als Journalistin, Reporterin und TV-Moderatorin ein (Tagesschau, Tagesschau24, Plusminus, Made in Germany). Sie moderiert hochkarätige Veranstaltungen und Kongresse im Auftrag von Bundesministerien und Unternehmen. Darüber hinaus lehrt sie TV-Journalismus an der University of Applied Science Europe (UE) in Hamburg.

Durch ihre Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule sowie die Tätigkeit in verschiedenen Redaktionen (TV, Radio und Print) hat Katrin Prüfig einen fundierten Einblick in die Medienwelt und die Anforderungen an moderne Unternehmenskommunikation.

Stefan Klager

Stefan Klager M.A. ist „Der KommunikationsCoach“. In individuell ausgerichteten Medien- und Kommunikationsseminaren trainiert er Vorstände, Manager und Führungskräfte der deutschen Wirtschaft und macht sie fit für den kommunikativen Alltag.

Klager ist auch Inhaber einer Filmproduktionsfirma, die sich auf BusinessTV spezialisiert hat und bundesweit produziert. Mit dem journalistischen Arbeiten begonnen hat er bereits während des Studiums (Publizistikwissenschaft, Deutsche Philologie und Psychologie in Mainz und Münster); er schrieb für Zeitungen, „baute“ Hörfunkbeiträge und drehte seine ersten Filme fürs Fernsehen. Mitte der 80er Jahre wechselt Klager zum WDR-Fernsehen nach Köln, Anfang der 90er Jahre wirkt er daran mit, VOX on air zu bringen. 1994 übernimmt er die Redaktionsleitung einer Fernsehproduktionsfirma mit neun Studios im In- und Ausland.

Hintergrund mit Qualitätssiegel

Dr. Katrin Prüfig und Stefan Klager sind Mitgründer des Bundesverbandes der Medientrainer in Deutschland (BMTD); zusammen mit Kathrin Adamski haben sie viele Jahre als Vorstand den Aufbau des BMTD gestaltet und geprägt.

Alle drei Autoren gehören zu den wenigen Trainern mit Zertifikat, dem Certified Media Trainer der Steinbeis Hochschule Berlin.

Weitersagen!

Empfehlen Sie das Workbook Medientraining






Fragen und Antworten

Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie Antworten.
Sollten dennoch Punkte offen bleiben, so erreichen Sie uns unter Kontakt auf dieser Seite.

Dies ist ein Buch für alle, die verstanden werden möchten. Für Menschen, die mit Kommunikation zu tun haben und immer wieder in unterschiedlichen Gesprächssituationen auftreten bzw. andere darauf vorbereiten. Dazu gehören unter anderem Vorstände und Führungskräfte in Unternehmen und Institutionen, Presse- und Unternehmenssprecher, Berater in PR- und Kommunikationsagenturen. Es ist so aufgebaut, dass jeder nach seinen Bedürfnissen und Anforderungen lesen und arbeiten kann. Einsteiger bekommen sehr systematisch einen Einblick in das, was für verschiedene Medien- und Kommunikationssituationen wichtig ist. Erfahrene Interviewpartner können z.B. gezielt mit unseren Methoden arbeiten wie dem BotschaftenBaum® oder den Fallschirmen für schwierige Gespräche.. Und das Buch ist noch mehr als nur ein Begleiter für mediale oder öffentliche Auftritte hinaus. Es ist auch ein Praxishandbuch für bessere Kommunikation. Eine professionelle Kommunikation ist für alle wichtig, die sich professionell mitteilen wollen oder müssen. Es ist also nicht nur ein Buch fürVorstände und GeschäftsführerInnen, sondern auch für Führungskräfte auf allen anderen Managementebenen.
Nicht unbedingt. Es kommt darauf an, wie wichtig Ihnen das Interview oder ein geplantes Hintergrundgespräch ist, ob es kritische Themen gibt, auf die die Journalisten anspringen könnten und was auf dem Spiel steht, wenn das Interview misslingt. Viele Unternehmen bauen ihre „Sprecher“ langsam auf. Sie sorgen dafür, dass diese Kollegen zunächst zu Themen sprechen, die sich inhaltlich eingrenzen lassen. Und dass die ersten Gehversuche in Sachen Medienkommunikation mit eher wohlwollenden Journalisten stattfinden. Viele Unternehmen wissen auch, dass es Sicherheit gibt, einen Mediendialog schon mal durchgespielt zu haben oder sich der Stärken und Schwächen seines persönlichen Auftritts bewusst zu sein. Dazu nutzen sie meist ein Basis-Medientraining.

Ein gutes Medientraining bietet eine Fülle von Praxisübungen vor Kamera und Mikrofon. Das ist für viele unserer Kunden eine echte Prüfungssituation, die sich am Schreibtisch nicht simulieren lässt.
Ein guter Trainer greift auf eine journalistische Ausbildung zurück und weiß, wie Journalisten im „echten Leben“ arbeiten und wie die Welt der Medien tatsächlich funktioniert. Er legt als externer Sparringspartner den Finger in die Wunde: Er findet Schwächen im Aufbau der Botschaften, er „kauft“ nicht alles, was intern in vielen Abstimmungsschleifen vorbereitet wurde. Selbst wenn es für Ihre Ohren schlüssig und verständlich klingt, heißt das nicht automatisch, dass es in der externen Kommunikation funktioniert. Gute Trainer werden sich zudem über eine journalistische Recherche auf Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Institution vorbereiten. Das heißt, Sie werden nicht nur mit den Fragen konfrontiert, die Sie vielleicht schon vorgedacht haben, sondern es wird auch viele unerwartete Fragen geben.
Ein guter Medientrainer hat, wenn er mit Ihnen arbeitet, das große Ganze im Blick – alle Ebenen Ihrer Kommunikation: die Mimik, die Gestik, die Ideomotorik, die Kleidung, den Blickkontakt, die Körperhaltung und natürlich den Inhalt, also Ihre Botschaften. Er wird Ihnen Feedback geben zu Ihren Stärken, aber vor allem auch zuIhren Schwächen.
Und gerade Letzteres ist ein heikler Punkt: Welcher Ihrer Mitarbeiter würde sich trauen, Ihnen offen und ehrlich Feedback zu geben? Aus unserer Erfahrung ist das eher die Ausnahme. Manche Kunden sind stolz darauf, dass sie Präsentationen oder Reden innerhalb der Familie oder bei Freunden ausprobieren. Das ist eine gute Idee und sicher in vielen Fällen hilfreich, eben weil die Menschen in der privaten Umgebung oft schonungslos sind und somit wertvolle Informationen liefern. Allerdings haben wir in diesem Buch ja schon aufgezeigt, dass der Medienkontakt in Teilen doch anderen Regeln folgt als eine Präsentation. Insofern lohnt sich die Arbeit mit einem professionellen Medientrainer.
Eine wichtige Frage, denn Medientrainer kann sich jeder nennen, auch wenn er nur morgens regelmäßig die Zeitung liest. Ein guter Medientrainer hat - davon sind wir überzeugt - selbst langjährige journalistische Erfahrung. Im besten Fall hat er für Radio und Fernsehen gearbeitet. Er kennt die Herangehensweise von Journalisten aus erster Hand, kann sich entsprechend auf Trainings und Inhalte vorbereiten und wird auch mit unbequemen Fragen um die Ecke kommen.
Seit 2009 gibt es den Bundesverband der Medientrainer in Deutschland (BMTD). Hier kann nur Mitglied werden, wer entsprechende journalistische Erfahrung, eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium sowie didaktische Kompetenz nachweist. Darüber hinaus bietet der Verband seinen Mitgliedern laufend Fortbildungen zu wichtigen Trainingsthemen an.
Neu und für Kunden besonders interessant ist darüber hinaus das Gütesiegel „Certified Media Trainer (SHB)“. Hier hat die Steinbeis Hochschule Berlin einen Lehrgang konzipiert, in dem Medientrainer in puncto Didaktik, Methodik und Analytik geschult und geprüft werden. Der Lehrgang geht über sechs Monate und umfasst schriftliche und mündliche Prüfungen. „Certified Media Trainer“ haben also schon nachgewiesen, dass sie fundiert und zielführend arbeiten.
Gegenfrage: Was kostet ein Auto? Beim Auto kommt es auf das Modell, die Leistungdes Motors und die Ausstattung an. Beim Medientraining stellt sich z.B. die Frage, ob es ein Einzeltraining oder ein Gruppentraining sein soll, ob ein Kamerateam die Übungen begleitet oder - zusätzlich zum Trainer - ein Interviewer gewünscht wird. Kostenrelevant ist auch, in welcher Sprache ein Training geleitet werden soll, ob das Training als In-House-Workshop geplant ist oder in einem TV-Studio usw.
Misstrauisch sollten Sie sein, wenn Ihnen ein kompletter Tag „Medientraining“ für einen niedrigen dreistelligen Betrag oder sogar unter 100 Euro angeboten wird. Die Erfahrung zeigt, dass dies meist Werbeveranstaltungen für den Trainer sind. Sie selbst dürfen dieser Veranstaltung mit vielen anderen „Zuschauern“ beiwohnen. Kurz gesagt: Zeitverschwendung.

Kontakt

Haben Sie weitergehende Fragen zum Workbook Medientraining? Dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung!

Kathrin Adamski
E-Mail: adamski@workbook-medientraining.de
Telefon: 0731-93 81 90 44
Mobil: 0178-44 88 441
Katrin Prüfig
E-Mail: pruefig@workbook-medientraining.de
Telefon: 040-89 07 09 86
Mobil: 0172-40 11 722
Stefan Klager
E-Mail: klager@workbook-medientraining.de
Telefon: 0221–35 79 093
Mobil: 0163-33 45 477

Jetzt bestellen

Das Workbook Medientraining ist im On- und Offline-Buchhandel erhältlich.

Weitersagen!

Empfehlen Sie das Workbook Medientraining


Impressum

Diensteanbieter:
Stefan Klager
Seyengasse 5, 50678 Köln
Telefon 0221 – 357 90 93, Fax 0221 – 3345 6620
E-Mail klager@workbook-medientraining.de

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.



Datenschutz

Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber (Workbook Medientraining, Stefan Klager, Kontaktdaten s. Impressum) informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Zugriffsdaten
Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website. Muster von datenschutz.org Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Umgang mit personenbezogenen Daten
Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Umgang mit Kontaktdaten
Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Löschung
Sie als Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Muster von datenschutz.org

Google Analytics Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.

Alternativ können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Eine weitere Möglichkeit: Sie können ein Browser-Addon installieren, das die Erfassung durch Google Ananlytics verhindert. Download und weitere Informationen: https://tools.google.com/ dlpage/gaoptout?hl=de

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/ analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/ intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Quelle der Datenschutzbestimmungen: https://www.datenschutzbeauftragter- info.de/